Aktuelles

Neues zu unseren Projekten in Nepal, zu unserer Arbeit in Österreich und allgemeine Informationen über Entwicklungen in Nepal. Weitere Informationen finden Sie auf unserer facebook-Seite, unserem youtube-Kanal, oder Sie abonnieren unseren vierteljährlichen Newsletter.

Monitoring-Besuch in Hagam

Monitoring-Besuch in Hagam

Brita Pohl (Vorsitzende PHASE Austria) hatte bei ihrer Nepal-Reise im März auch Gelegenheit, zum ersten Mal seit 2007 wieder Hagam (Bezirk Sindhupalchok) zu besuchen. Die Gruppe bestand neben den PHASE-Mitarbeiter_innen vor Ort aus Rudra Neupane und Prem Bahadur Bhattarai (PHASE Nepal Programme Manager), Dr. Gerda Pohl (PHASE Health advisor), Margaret Lally (Vorstandsmitglied PHASE Worldwide) und Tom Edwards (PHASE Worldwide Director). Durch die Erdbeben des Jahres 2015 und einen schweren Erdrutsch im selben Jahr ist das Dorf Yanlakot, in dem PHASE Austria sein erstes Projekt hatte – den Bau einer Sekundarschule in Hagam – nicht wiederzuerkennen. Derzeit unterstützt PHASE Austria in der Gemeinde den Wiederaufbau einer Outreach-Klinik (gefördert durch die NAK-Humanitas […]

Projektbesuch in Mugu

Projektbesuch in Mugu

Im März 2018 war Brita Pohl auf Projektbesuch in Mugu in Westnepalund konnte dort direkt erleben, welchen Impact PHASE dort hat: PHASE Nepal betreibt dort in 6 Gemeinden Gesundheits-, Bildungs- und Ernährungsprogramme, z.B. Outreach-Kliniken, Frauenalphabetisierung und Gemüseanbau-Trainings. Der Bezirk Mugu im Verwaltungsbezirk Karnali in der Mid Western Region liegt im Westen Nepals und zählt zu den entlegendsten und am schwersten zugänglichen Bezirken Nepals. Der Bezirk erhielt erst vor Kurzem einen Straßenzugang – die einzige Straße ist jedoch unbefestigt und anfällig für Unterbrechungen durch Erdrutsche und Murenabgänge während der Regenzeit, die meisten Gemeinden liegen mehr als einen Tagesmarsch von der Straße entfernt. Der Bezirk zählt auch zu den ärmsten Bezirken Nepals: […]

Jahresversammlung PHASE Austria

Jahresversammlung PHASE Austria

Bei der Jahresversammlung 2018 berichtete der Vorstand über die Aktivitäten des letzten Jahres und Dr. Gerda Pohl zeigte Eindrücke von ihrer Reise in die Projektgebiete in der Karnali-Region im Westen Nepals. Zudem wurde ein neuer Vorstand gewählt. Seit unserer Gründung 2007 haben sich Ausrichtung und Einkommensquellen von PHASE Austria stark verändert, Arbeitsumfang und Verantwortung sind gewachsen, und nach über zehn Jahren tritt nun ein Teil unseres Vorstands zurück. Ein neues Team wird sich mit Elan den neuen Aufgaben stellen, Brita Pohl und Senta Vogl bleiben dem Vorstand erhalten und gewährleisten so die Kontinuität. So schade es ist, wenn ein bewährtes Team sich verändert, so bietet das doch auch die Möglichkeit, […]

Preisträgerfilm

Ein wunderbarer kurzer Film präsentiert unser Mutter-Kind-Gesundheitsprojekt in Mugu, das mit dem Else Kröner-Fresenius-Preis für medizinische Entwicklungszusammenarbeit ausgezeichnet wurde. Der Film wurde bei der EKFS-Preisverleihung 2017 gezeigt; er steht auf YouTube zur Verfügung und stellt auch sehr schön den integrierten Ansatz von PHASE dar: Gesundheit, Bildung und Einkommenschancen sollen letztlich zu einem Empowerment der Menschen in den entlegenen Dörfern führen und sie dazu anregen und befähigen, für ihre Rechte einzutreten. Für die freundliche Erteilung der Nutzungsrechte bedanken wir uns herzlich bei der Else Kröner-Fresenius-Stiftung und bei Frau Simone Utler!

Sport – Integrationsförderung und Empowerment

Sport – Integrationsförderung und Empowerment

PHASE Austria/ PHASE Nepal Rawadolu, Okhaldhunga, Nepal Abschlussbericht Gefördert durch das österreichische Bundessportministerium Zusammenfassung und Ziele Das Projekt zielte darauf ab, die Integration der Sherpa-Community in der isoliert gelegenen Gemeinde Rawadolu in Okhaldhunga durch gezielte Maßnahmen zu fördern, indem in der lokalen Schule und den drei weiteren Schulen der Gemeinde sportliche Aktivitäten gesetzt und Austausch und Kommunikation über gemeinsame Sportveranstaltungen angeregt wurden. Weitere Projektziele waren Empowerment und Gleichberechtigung der Mädchen, indem sie dazu ermutigt wurden, Teams zu bilden und an den Sportveranstaltungen teilzunehmen, Traumabewältigung nach den verheerenden Erdbeben des Jahres 2015 sowie die allgemeine Unterstützung der lokalen Schulen. Projektziele im Einzelnen: Förderung der Integration der Sherpa-Kinder in die Mehrheitsgesellschaft Traumabewältigung […]

Else Kröner-Fresenius-Preis für medizinische Entwicklungszusammenarbeit 2017

Else Kröner-Fresenius-Preis für medizinische Entwicklungszusammenarbeit 2017

PHASE Austria nahm im November in Berlin für das Integrierte Programm zur Verbesserung der medizinischen Versorgung von Müttern und Kindern in Mugu, Westnepal den mit 100.000 Euro dotierten Else Kröner-Fresenius-Preis für medizinische Entwicklungszusammenarbeit 2017 entgegen. Diese Förderung ermöglicht in den kommenden zwei Jahren Unterstützung und Aufbau der Gesundheitsversorgung in entlegenen Dörfern in Westnepal, einer der benachteiligtsten Regionen des Landes. PHASE Nepal wird in bewährter Form mit zusätzlichem Personal – 4 ANMs (Auxiliary Nurse Midwives), 2 lokalen Mitarbeiterinnen und einer Krankenschwester für die Supervision zwei Gesundheitsposten und die dazugehörigen Outreach-Kliniken unterstützen und Frauen und Kindern in der Region prä- und postnatale Gesundheitsversorgung, Geburtshilfe und allgemeine medizinische Dienste zur Verfügung stellen. Die […]

Neues PHASE-Logo

Neues PHASE-Logo

Nach zehn Jahren fanden wir und PHASE Worldwide es an der Zeit, unser Erscheinungsbild ein wenig zu aktualisieren – das Ergebnis ist ein neues Logo, auch unser Facebook-Profil hat sich ein wenig verändert. Zwar sind Auftritt und „Image“ keinesfalls der Schwerpunkt unserer Arbeit, dennoch freuen wir uns über unser neues Logo! Wir danken PHASE Worldwide für die Organisation und Finanzierung der grafischen Entwicklung! Das alte Logo im Vergleich zum neuen:

Projektförderung „Ernährungssicherheit für Mugu, Westnepal“ durch die Stadt Wien

Projektförderung „Ernährungssicherheit für Mugu, Westnepal“ durch die Stadt Wien

Mit großer Freude dürfen wir bekanntgeben, dass auch dieses Jahr unser Antrag auf Projektförderung von der Stadt Wien – International genehmigt wurde. PHASE wird im Sinne der Kapazitätsentwicklung 150 Bäuerinnen und Bauern in 2 Gemeinden in Mugu, einem der ärmsten Bezirke Nepals, durch Fortbildungen und materielle Unterstützung die Grundlagen dazu zu bieten, nicht nur für sich und ihre Familien Ernährungssicherheit zu erreichen, sondern sogar ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften und den Herausforderungen ihrer Situation (Klimawandel, strukturelle Armut, knappe Anbauflächen) zu begegnen. Ziel ist es, dadurch nicht nur die extreme Vulnerabilität der lokalen Bevölkerung zu vermindern (bis zu 90% der Haushalte erwirtschaften nicht ausreichend, um sich das ganze Jahr zu ernähren), […]

Schwerpunktprogramm Lehrerfortbildung Bajura, Nepal

Schwerpunktprogramm Lehrerfortbildung Bajura, Nepal

PHASE Austria/ PHASE Nepal Bajura, Westnepal Abschlussbericht Gefördert durch die Stadt Wien Projektlaufzeit: Dezember 2014 bis April 2017 Projektziele Das Projekt hatte das Ziel, die Lernsituation in Schulen in 6 Village Development Committees (VDCs) in Bajura, einem der entlegensten Bergdistrikte Nepals, durch intensive Fortbildung sowie nachfolgende Betreuung der Lehrer*innen zu verbessern. Im Einzelnen wurden folgende Aktivitäten gesetzt: Fortbildung und nachfolgende Betreuung von 361 Lehrer*innen; Ausbildung von 78 Mentor-Lehrer*innen, um an den Schulen Monitoring und Betreuung zu bieten; Rekrutierung, Ausbildung und Betreuung eines neuen Trainers bei PHASE Nepal, der/die als Master Trainer aufgebaut wird; Gender-Sensibilitätstraining für alle 361 Lehrer*innen, die am Programm teilnahmen. 1. Projektgebiet Village Development Committees – VDCs Kolti, […]

Projektförderung durch NAK-Humanitas

Projektförderung durch NAK-Humanitas

Mit großer Freude können wir mitteilen, dass wir mit Unerstützung der Stiftung NAK-Humanitas ein Wiederaufbauprojekt in Hagam ermöglichen können. Die Outreach-Klinik in der Gemeinde, die den vom offiziellen Gesundheitsposten weiter entfernten Ortsteil mit ca. 3.000 Einwohner*innen versorgt, wurde im Erdbeben von 2015 völlig zerstört. Der Behelfsbau ist in mehrfacher Hinsicht ungeeignet und prekär, zudem nicht erdbebensicher und liegt zu allem Überfluss in einer Erdrutschzone. Weitere Informationen finden sich auf der Projektseite.

Zum zweiten Jahrestag des Erdbebens vom 25. April 2015

Zum zweiten Jahrestag des Erdbebens vom 25. April 2015

Der zweite Jahrestag des Erdbebens in Nepal. Unwillkürlich denkt man zurück an die erste Nachricht, daran, wie langsam klar wurde, wie schwer unsere Projektdörfer getroffen waren, an die Sorge um Freunde und PHASE-Mitarbeiterinnen, an die Erleichterung, als die Entwarnung kam – keine unserer Mitarbeiter_innen war getötet worden –, die hektische Aktivität der folgenden Tage und Wochen, den Schock des zweiten schweren Bebens am 12. Mai … Einen Eindruck bietet unser Erdbebentagebuch über die ersten drei Wochen nach dem Erdbeben. Die Bilanz der Beben ist bekannt: offiziell mehr als 8.790 Tote, etwa 22.500 Verletzte, insgesamt 8 Millionen Betroffene, ungefähr 800.000 zerstörte Häuser, zirka 7.000 Schulen völlig zerstört oder schwer beschädigt, Krankenhäuser, […]

Alles Gute im Neuen Jahr!

Alles Gute im Neuen Jahr!

Im Namen des Vorstands von PHASE Austria und aller Mitarbeiter*innen von PHASE Nepal wünschen wir ein gutes, aktives und positives Jahr 2017! Für unsere Arbeit hoffen wir weiterhin auf Ihre/deine Unterstützung, denn nur gemeinsam können wir die Chancen benachteiligter Menschen in entlegenen Dörfern in Nepal verbessern und ihnen durch bessere Gesundheit, Bildung und Einkommensmöglichkeiten die Möglichkeit geben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. In diesem Sinne: auf eine gute Zusammenarbeit 2017!

Theateraufführung zugunsten von PHASE Austria

Theateraufführung zugunsten von PHASE Austria

Wir freuen uns ebenfalls sehr, wieder ein Theaterstück ankündigen zu dürfen, bei dem die Hälfte des Gewinns unseren Projekten zugute kommt: Gegeben wird am 22. Oktober 2016 Fritz Hochwälders „Das Heilige Experiment“ über das Scheitern des Jesuitenstaats in Paraguay. Samstag, 22. Oktober 2016 18 Uhr St. Josef am Wolfersberg, 1140 Wien, Anzbachgasse 89 Kartenbestellung: phaseaustria(at)gmx.at

Einladung zum Nepal-Abend

Einladung zum Nepal-Abend

Wir laden herzlich zu einem Nepal-Abend: Restaurant Yak & Yeti, Hofmühlgasse 21, 1060 Wien Sonntag, 2. Oktober 2016, 18 Uhr Geboten wird Musik und Film, Information und Fotos sowie selbstverständlich köstlicher Dal Bhat – der Erlös kommt den Projekten von PHASE Austria zugute. Um die Planung zu erleichtern, bitten die Veranstalterinnen um Anmeldung per E-Mail. Wir danken Gabriele Tautscher und Anneliese Weissenböck für Initiative und Organisation!  

Tod einer PHASE-Mitarbeiterin

Tod einer PHASE-Mitarbeiterin

Mit tiefer Bestürzung müssen wir bekanntgeben, dass Nisha Tamang am 8. August 2016 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen ist. Sie war Krankenschwester in Sirdibas, Nord-Gorkha, und war mit einer frisch entbunden Mutter und deren 5 Tage altem Kind sowie einigen Verwandten der Patientin auf dem Weg ins Krankenhaus in Kathmandu. Unser Beileid gilt vor allem ihrer Familie sowie allen PHASE-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Nachruf von PHASE Nepal kann auf der PHASE-Nepal Homepage eingesehen werden. PHASE Nepal hat in Erinnerung an Nisha Tamang den „Nisha Tamang Memorial Fund“ eingerichtet, der dazu dienen soll, junge Nepalis aus ihrer Heimatgemeinde und aus Sirdibas, der Gemeinde, in der sie für PHASE gearbeitet hat, […]

Projektbesuch in Manbu, Nord-Gorkha

Projektbesuch in Manbu, Nord-Gorkha

In Nord-Gorkha, ganz in der Nähe des Epizentrums des ersten Bebens am 25. April 2015, hatte PHASE Austria von 2012 bis 2014 in sechs VDCs (Village Development Committees) ein Kinderrechte-Projekt, das von der Stadt Wien kofinanziert wurde. PHASE Nepal ist dort weiterhin aktiv, betreibt etwa einen Gesundheitsposten mit zwei Mitarbeiterinnen, führt Lehrer*innenfortbildungen durch, und unterstützt die lokale Bevölkerung in der Verbesserung der landwirtschaftlichen Erträge und bei der Einführung neuer Feldfrüchte. Nach dem Erdbeben wurde Manbu selbstverständlich auch mit Hilfsgütern versorgt. Das VDC Manbu ist eine der vielen nepalesischen Gemeinden in den „Hügeln“, die aus mehreren auf einem Hang verstreuten Dörfern besteht, die sich auf ca. 1000 Höhenmeter verteilen. Von Kathmandu […]

Wiedereröffnung der Schule in Hile

Wiedereröffnung der Schule in Hile

Am 11. Mai fand die offizielle Wiedereröffnung der Schule in Hile statt, die nach den Erdbeben des letzten Jahres schwer beschädigt wurde. Ein Team von PHASE Nepal – Dilip, der das PHASE Austria/ Stadt Wien-Projekt zur Lehrer*innenfortbildung in Bajura leitet, und Jit, ein Ingenieur, der die strukturelle Sicherheit des Neubaus abnahm – waren mit, um Brita Pohl von PHASE Austria dabei zu unterstützen, vor Ort mit Lehrer*innen aller Schulen des VDC Rawadolu das Sportprojekt und weitere Unterstützungsmöglichkeiten zu besprechen. Weitere Bilder folgen …

Informationsabend am 21.4.2016

Informationsabend am 21.4.2016

Gemeinsam mit Architektur ohne Grenzen Austria, Chay Ya Austria und Eco Himal Austria lädt PHASE Austria am 21.4.2015 zu einem Informationsabend über Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und Wiederaufbau: Ort: Hörsaal A, Hof 2.2., Campus der Universität Wien (Altes AKH), Spitalgasse 2, 1090 Wien 21.4.2016, 19 Uhr Johanna Buß Nepal zwischen Demokratie und Desaster Dr. Johanna Buß, derzeit tätig als Universitätsassistentin am Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde der Universität Wien, hat sich in ihrer Forschung zunächst mit hinduistischen Toten- und Ahnenritualen, sowie mit Ritualtheorie beschäftigt. Ein weiterer Forschungs- und Interessenbereich bezieht sich auf den Politiker und Dalit-Führer B. R. Ambedkar, die von ihm initiierte buddhistische Konversionsbewegung, sowie religiöse Globalisierungsphänomene im Bereich Hinduismus […]

Jahresbericht 2015 und Jahresversammlung

Jahresbericht 2015 und Jahresversammlung

Unser Jahresbericht über dieses schwierige, spannende und teilweise auch sehr schöne Jahr 2015 ist jetzt fertig. Darin findet sich auch eine Aufschlüsselung der bisherigen Verwendung der Spenden im Rahmen der Katastrophen- und Erdbebenhilfe. Am 25. Februrar findet zudem unsere Jahreshauptversammlung statt – Interessierte sind herzlich eingeladen: Gesundheitszentrum der Kleintierklinik Breitensee, Draskovichgasse 2, 1140 Wien (U3 Hütteldorferstraße), 19 Uhr.

PHASE Austria wünscht viel Erfolg 2016!

PHASE Austria wünscht viel Erfolg 2016!

Wir wünschen allen unseren Freund*innen und Unterstützer*innen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2016! Auch dieses Jahr werden uns die Auswirkungen der Erdbeben stark beschäftigen, und wir hoffen auf weitere großzügige Unterstützung durch unsere Spender*innen. PHASE Nepal ist derzeit in einem Caritas-geförderten Projekt dabei, Winter-Sets zu verteilen: In den erdbebenbetroffenen Gebieten fällt die Temperatur derzeit nachts z.T. deutlich unter null Grad, die meisten Menschen leben in völlig unheizbaren Wellblechverschlägen. Die ersten Kälteopfer sind bereits zu beklagen. PHASE Nepal verteilt daher Decken, Solarlampen, Matten, Werkzeug, Schals etc. an Bedürftige (fast alle in den Gebieten …). PHASE Austria unterstützt diese Bemühungen nach Möglichkeit – wir bitten also auch 2016 um großzügige Spenden für […]

Neu erschienen: Newsletter November 2015

Neu erschienen: Newsletter November 2015

Unser aktueller Newsletter informiert über die Aktivitäten in Nepal zur Unterstützung der erdbebenbetroffenen Menschen über den Winter, über die Situation in Hile, über weihnachtliche PHASE Austria-Aktivitäten und die Blockade an der indischen Grenze, die in Nepal eine aktute Treibstoff- und Warenknappheit auslöst – unter anderem sind auch Medikamente und andere Ausstattung betroffen, die in unseren Gesundheitsposten nun fehlen. Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung beschreibt die Situation und ihre Entstehung.

Sechs Monate nach dem Erdbeben …

Sechs Monate nach dem Erdbeben …

Vor genau sechs Monaten, am 25. April 2015, erschütterte ein verheerendes Erdbeben weite Teile von Nepal – auch viele unserer Projektgemeinden waren betroffen. PHASE Nepal begann sofort mit der Katastrophenhilfe. Hier ein Gespräch mit Dr. Gerda Pohl über die Arbeit der vergangenen Monate und die Herausforderung der kommenden Jahre. Was sie über die Rolle von PHASE worldwide sagt, gilt zu einem großen Teil auch für PHASE Austria.

Neue Projektförderungen

Neue Projektförderungen

PHASE Austria kann nach erfolgreichen Anträgen im Herbst zwei neue Projekte starten: Bildungszugang für benachteiligte nepalesische Kinder, gefördert von der Stadt Wien – International, sowie Sport – Integrationsförderung und Empowerment, gefördert durch das Sportministerium. Weitere Informationen dazu auf den verlinkten Projektseiten. Wir danken den Fördergebern herzlich für ihre Unterstützung!

Bericht aus Hile

Bericht aus Hile

Aus unserem Schulprojekt in Hile ist leider zu berichten, dass auch dort schwere Schäden zu verzeichnen sind – vor allem durch das zweite große Erdbeben am 12. Mai. Das Dach des Schulgebäudes ist eingestürzt, die Toiletten sind zerstört. Auch mehrere Häuser in der Gemeinde sind beschädigt oder zerstört, im Kloster oberhalb des Dorfes gab es mehrere Todesopfer. Im Village Development Committee Rawadolu, zu dem Hile gehört, sind alle Schulen schwer beschädigt oder zerstört. Mit Hilfe von Tendi Sherpa, unserem lokalen Projektverantwortlichen, konnten wir zumindest einmal dafür sorgen, dass Planen zur Verfügung stehen, damit die Schulen im Notbetrieb weiter offen bleiben können. Wir suchen derzeit nach Möglichkeiten, den Gemeinden dieses entlegenen […]

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Einen Überblick über die Arbeit von PHASE und die Kosten notwendiger Projekte bietet folgende Kurzinformation (auf Englisch). Ebenfalls einen sehr eindrucksvollen Überblick über das Ausmaß der Schäden bietet eine Webseite der nepalesischen Regierung. Sie ist zwar noch unvollständig – insbesondere auf Ebene der Village Development Committees fehlen die genauen Daten -, doch die Informationen sind trotzdem sehr umfangreich und gut aufbereitet.

PHASE Nepal – Kooperationen in der Notfallhilfe

PHASE Nepal – Kooperationen in der Notfallhilfe

PHASE Nepal kooperiert in der Notfallhilfe mit einigen großen internationalen NGOs: In Sindhupalchok unterstützen Caritas Österreich und Deutschland in 5 Village Development Committees (Hagam und Fulpingkot, wo PHASE schon seit Langem tätig ist, und in den drei angrenzenden VDCs Jalbire, Fulpingdanda und Kadambas) die Lieferung von Hilfsgütern (Wellblechdächer, Matten, Nahrungsmittel, Eimer, Wasch-Kits, …), in Gorkha gibt es eine ähnliche Zusammenarbeit mit der deutschen Diakonie-Katastrophenhilfe. Diese Mittel ermöglichen es PHASE, für die betroffenen Gemeinden einen entscheidenden Beitrag zu leisten. Neben der Lieferung von Hilfsgütern stellen unsere Mitarbeiter*innen in den Dörfern die Gesundheitsversorgung sicher. Da in den meisten Dörfern auch unsere Gesundheitsposten zerstört sind, haben wir nun Behelfsgesundheitsposten in Zelten. Auch Schulen […]

Projektförderung durch die Stadt Wien

Projektförderung durch die Stadt Wien

Wir bedanken uns herzlich bei der Stadt Wien für die Zusage einer Projektförderung. Das Projekt wird in Humla (West-Nepal) gezielt Maßnahmen entwickeln und durchführen, um besonders benachteiligte Kinder in die Schulen zu integrieren. Es wird voraussichtlich im Herbst 2015 starten und über 2,5 Jahre laufen. Es handelt sich dabei um Kinder, die aus verschiedenen Gründen – extreme Armut, Tod oder Abwesenheit der Eltern o.ä. – keinen Bildungszugang haben. Wir planen, Anreizsysteme zu entwickeln, die auch diesen Kindern zumindest eine Grundbildung ermöglichen sollen. Besonders betroffen sind hierbei wiederum Mädchen; Bildung ist bei ihnen auch eine Maßnahme gegen die Gefahr von extrem früher Verheiratung oder Prostitution.

Die Situation der Schulen

Die Situation der Schulen

Auch die Schulen in den betroffenen Gemeinden sind größtenteils zerstört – die Bilder zeigen die Schule in Chumchet, Gorkha und eine der Schulen in Hagam, Sindhupalchok. Besonders für die Kinder in unseren entlegenen Projektdörfern, und da insbesondere Mädchen, besteht die Gefahr, dass sie ganz aus dem Bildungssystem herausfallen, wenn ihr Schulbesuch nicht rasch wieder möglich ist, da sie in dieser Notsituation als Arbeitskräfte gebraucht werden. Die Wiederherstellung eines „normalen“ Alltags ist für alle Betroffenen auch psychologisch wichtig. Die Herausforderung besteht nun darin, rasch wieder einen geregelten Schulbesuch möglich zu machen. Zunächst wird PHASE Nepal mit Unterstützung der Caritas Zelte zur Verfügung stellen, in denen der Unterricht stattfinden kann. Zusätzlich wird […]

Alltag der Erdbebenhilfe

Alltag der Erdbebenhilfe

Nach dem schweren Nachbeben vom vergangenen Dienstag, das in Sinhupalchok, einem unserer Projektbezirke, wieder Tote und Verletzte gefordert hat, läuft die Erdbebenhilfe weiter: PHASE Nepal kauft Reis, Planen, Wasserkanister, Krüge, Decken, Schlafmatten, Seile, die dann in den betroffenen Gebieten verteilt werden. Meist hilft die nepalesische Armee bzw. die lokale Polizei bei der Verteilung, um Probleme zu vermeiden. Gestern etwa waren Mitglieder unseres Teams in Hagam, um Hilfsgüter zu verteilen. Der Alltag der Erdbebenhilfe besteht hauptsächlich daraus, die Hilfsgüter zu beschaffen, den Transport und die Verteilung zu organisieren und an Koordinationssitzungen teilzunehmen bzw. Kollaborationen mit anderen Organisationen zu verhandeln – das läuft ständig weiter; auch unsere Mitarbeiter*innen vor Ort haben ihren […]

Erneutes Beben der Stärke 7,3

Erneutes Beben der Stärke 7,3

Das Beben von heute, 12.5., hatte das Epizentrum ganz in der Nähe unserer Projektregionen in Sindhupalchok (östlich von Kathmandu). Dr. Gerda Pohl hat sich aus Kathmandu gemeldet, das PHASE Nepal-Bürogebäude hat auch dieses Beben überstanden. Sie Konnten die Mitarbeiter*innen vor Ort kontaktieren, sie leisten bereits erste Hilfe, und die englische Ärztin Elena, die das erste Beben in Gorkha erlebt hat und nach ihrer Evakuierung von dort weiter in Nepal bleiben und helfen wollte, und jetzt in Hagam ist, konnte bereits organisieren, dass Schwerverletzte mit dem Hubschrauber evakuiert wurden. Wir werden alle Nachrichten möglichst rasch weitergeben.

Update Erdbebenhilfe

Update Erdbebenhilfe

Weiterhin gibt es viele Dörfer, die noch keine substantielle Hilfe erhalten haben – es gibt mittlerweile besonders für Gorkha, wo viele Dörfer nur über den Luftweg erreicht werden können, einen Logistikplan, doch wegen des Mangels an Helikoptern und deren Schwierigkeiten, in manchen Dörfern zu landen, weil die Erde durch die Beben und den Regen zu instabil ist, geht der Transport von Hilfsgütern sehr langsam voran. Was unser Team von PHASE Nepal betrifft, sie sind unermüdlich im Einsatz und bringen sich auch in die nationale Koordination der Hilfseinsätze ein. Auch Kooperationen mit anderen Hilfsorganisationen – auch für den Wiederaufbau nach dem Katastropheneinsatz – werden organisiert. Bitte helfen Sie uns, diese Arbeit […]

Organisation der Erdbebenhilfe

Organisation der Erdbebenhilfe

Beinahe zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben verläuft die Notfallhilfe trotz aller Schwierigkeiten bereits ziemlich organisiert – PHASE Nepal hat von den verantwortlichen Bezirksbehörden offiziell den Auftrag, in bestimmten VDCs Hilfe zu leisten – zu Beginn war es doch eher so, dass wir die Hilfe dorthin geschickt haben, wo es möglich war -, es gibt eine Datenbank, auf der Hilfsorganisationen eintragen, wohin sie was geliefert haben, damit es nicht zu Doppelungen kommt bzw. dazu, dass manche Dörfer übergangen werden, und in Kathmandu verläuft das Leben nahezu „normal“ (Strom, fließendes Wasser, Telefonnetze funktionieren, auch die Fortbewegung in der Stadt ist wieder gut möglich – sogar weniger schwierig als vor dem Beben, […]

Update von Dr. Gerda Pohl

Update von Dr. Gerda Pohl

„Nach einem Gespräch mit unseren Mitarbeiterinnen, die kurz davor sind, mit dem Hubschrauber nach Kashigaun und Keraunja aufzubrechen, fühle ich mich demütig und dankbar. Sie sind gerade erst aus ihren Posten in entlegenen Projektgebieten zurückgekommen, und sollten eigentlich ihren Urlaub antreten und eine Fortbildung machen, haben sich jedoch bereiterklärt, die Teams in Gorkha abzulösen, die nach dem Erdbeben eine Woche festgesessen waren, und die Gemeinden bei der Bewältigung der Nachwirkungen der Katastrophe zu unterstützen. Auch Dr. Prativa, meinem Chef in der CIWEC-Klinik (Clinic Travel Medicine Center – CIWEC Hospital Pvt. Ltd), bin ich dankbar, erstens dafür, mich von meinen Klinikdiensten freigestellt zu haben, damit ich in dieser schwierigen Zeit voll […]

Nepalesische Regierung zieht unsere Spendengelder nicht ein!

Nepalesische Regierung zieht unsere Spendengelder nicht ein!

Bezüglich der Entscheidung der nepalesischen Regierung, Spendengelder direkt in den „Prime Minster’s Fund“ umzuleiten, die kürzlich in den Nachrichten war, möchten wir klarstellen, dass es die dabei ausschließlich um neu gegründete Organisationen, die nicht in Nepal registriert sind – also um mögliche „Trittbrettfahrer“ geht, die die Spendenbereitschaft ausnutzen wollen, oder um Organisationen, die vor Ort gar nicht die Strukturen haben, in dieser Extremsituation zu helfen. Beides trifft auf unsere Partnerorganisation PHASE Nepal nicht zu: PHASE Nepal ist seit Jahren ordnungsgemäß beim Social Welfare Council in Nepal registriert, PHASE Austria hat einen ordnungsgemäßen Vertrag mit PHASE Nepal – somit kommen unsere Spendengelder auf dem Konto von PHASE Nepal an und werden […]

Hilfe für Erdbebenopfer

Hilfe für Erdbebenopfer

Gestern war ein größeres Team von PHASE Nepal in Sindhupalchok, unsere Mitarbeiter*innen dort vor Ort hatten die VDC Fulpingkot mobilisiert, die an einen Verteilungspunkt kamen, um sich die Hilfsgüter abzuholen, da der Ort noch immer nicht erreichbar ist. Die Gemeinden haben sich nach „Wards“ (die Untereinheiten der Village Development Committees) organisiert, um dann vor Ort die Verteilung der Hilfsgüter zu verwalten. Dr. Gerda Pohl war ebenfalls mit im Team, und hat uns einige Fallbeispiele geschildert. Darunter auch die Geschichte von Devaki und Navaraj; sie hatten sieben Töchter und einen 10jährigen Sohn. Sie und ihre 16jährige Tochter hatten das Pech, im Haus zu sein, als das Erdbeben begann, und das Haus […]

Hilfslieferungen für zerstörte Dörfer

Hilfslieferungen für zerstörte Dörfer

Langsam wird das Ausmaß der Aufgabe sichtbar, die vor uns liegt. Zunächst gilt es natürlich, die Betroffenen so rasch als möglich mit dem Notwendigsten zu versorgen, doch wir planen auch schon für den Wiederaufbau. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, die Situation zu stabilisieren und den Wiederaufbau zu initiieren! PHASE Austria IBAN: AT082011128763889200 – BIC: GIBAATWW In den vergangenen Tagen konnten wir mehrere Dörfer mit dem Notwendigsten versorgen. Vor allem Planen, um sich vor dem Regen zu schützen, und Reis werden benötigt. Auch in Gorkha sind jetzt mit Armeehubschraubern einige Dörfer mit Hilfslieferungen versorgt worden, allerdings konnten in manchen Dörfern die Hubschrauber nicht landen, sondern warfen aus der Luft […]

Erste Hilfslieferung gestartet

Erste Hilfslieferung gestartet

Ein weiteres Beispiel für das Engagement unseres Teams in Nepal – drei Mitarbeiterinnen aus unseren Projekten in Bajura (im Westen Nepals, wo das Erdbeben keine ernsthaften Schäden verursacht hat), die gerade zurückgekommen sind, um ihren halbjährlichen Urlaub zu machen, haben sich bereiterklärt, ihre Kolleginnen in Sindhupalchok abzulösen. Fotos aus Sindhupalchok folgen so bald wir sie haben, hier ein Foto von unserem hart arbeitenden und trotzdem lächelnden Team in Kathmandu. Vielen Dank an alle, die unserem Aufruf so prompt gefolgt sind – Ihre Spende ermöglicht diese Arbeit! Spenden bitte an PHASE Austria, IBAN: AT08 2011 1287 6388 9200, BIC: GIBAATWW

Bitte unterstützen Sie unsere Erdbebenhilfe!

Bitte unterstützen Sie unsere Erdbebenhilfe!

Dank unseres unter schwierigen Bedingungen hart arbeitenden Teams von PHASE Nepal – Stromausfälle, instabiles Telefonnetz, ganz zu schweigen von der Transportsituation in Kathmandu – ist die erste Hilfslieferung nach Sindhupalchok, einen der am schwersten betroffenen Bezirke, auf dem Landweg unterwegs. Und dort sind unsere Mitarbeiterinnen vor Ort im Einsatz: der Gesundheitsposten in Hagam arbeitet heute bereits wieder – im Freien; der zweite Gesundheitsposten in Fulpingkot wird morgen wieder eröffnen. In dieser Extremsituation leisten unsere Mitarbeiterinnen Unglaubliches – schließlich ist auch das Haus, in dem sie gewohnt haben, völlig zerstört. Unterstützen Sie unser Team in Nepal durch Ihre Spende! PHASE Austria, IBAN: AT08 2011 1287 6388 9200, BIC: GIBAATWW

Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe!

Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe!

Angesichts der nach wie vor angespannten Situation sind wir voller Bewunderung für unser Team von PHASE Nepal in Kathmandu: Sie haben das Büro ins Freie verlegt, weil es wegen der kontinuierlichen Nachbeben noch nicht sicher ist, im Büro zu arbeiten – und sind dabei, die Nothilfe für unsere betroffenen Projektregionen zu organisieren. Da die Regierung alle Helikopter für Evakuierungen von Schwerverletzten requiriert hat, konnten wir bisher keine Helikopter chartern – wir hoffen, in den nächsten zwei Tagen Flüge organisieren zu können – und inzwischen organisieren sie das Notwendigste: Nahrung, Decken, Planen, Medikamente, Verbandstoffe, Kochgeschirr, Kleidung … Spenden bitte unter PHASE Austria, IBAN: AT08 2011 1287 6388 9200, BIC: GIBAATWW Vielen […]

Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe!

Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe!

Liebe Freundinnen und Freunde, angesichts der Nachrichten aus Nepal sind wir alle schockiert. Am Samstag, den 25. April, hat ein Erdbeben der Stärke 7,8 viele Regionen Nepals verwüstet. Es ist das schlimmste Erdbeben in Nepal seit 80 Jahren, und es hat bereits Tausende das Leben gekostet. Weiterhin gibt es Nachbeben, und heute Nachmittag gab es ein zweites Beben. Wir haben jetzt von allen PHASE-Mitarbeiter*innen gehört und können berichten, dass niemand getötet oder schwer verletzt wurde. Wir bitten alle PHASE-Mitarbeiter*innen, dort zu bleiben, wo sie sind, bis die Nachbeben abebben. Viele unserer Mitarbeiter*innen schlafen wegen der Schäden an den Gebäuden und aus Angst vor den Nachbeben im Freien, und viele ihrer […]

Erdbeben-Nothilfe

Erdbeben-Nothilfe

Wir konnten mit Dr. Gerda Pohl sprechen , die heute aus Sindhupalchok zurückgekommen ist, und koordinieren uns mit PHASE worldwide und PHASE Nepal, um die Nothilfe zu organisieren und zu finanzieren. Ein Statement mit einer möglichst detaillierten Beschreibung der Situation in unseren Projektdörfern und Möglichkeiten zu helfen folgt um etwa 7 Uhr. Danke für Ihre Unterstützung! Das Titelbild zeigt die Überreste des Hauses, in dem unsere Mitarbeiterinnen in Fulpingkot gewohnt haben …

Schweres Erdbeben in Nepal

Schweres Erdbeben in Nepal

Heute Morgen (Ortszeit) hat ein schweres Erdbeben Nepal getroffen. Das Epizentrum lag nordwestlich von Kathmandu im Bezirk Lamjung. Bisher sind nur Berichte aus Kathmandu verfügbar, wo schwere Zerstörungen und hunderte Todesopfer zu beklagen sind. Wir befürchten Schlimmes für unsere Projektgebiete in Nord-Gorkha, die noch wesentlich näher am Epizentrum liegen; bisher konnte PHASE Nepal noch keinen Kontakt mit den Mitarbeiter*innen dort herstellen. Wir wissen, dass die Mitarbeiter in Kathmandu und Dr. Gerda Pohl (Medical Coordinator) in Sicherheit sind. Unser Mitgefühl gilt allen Opfern und ihren Angehörigen – Nothilfe wird sicherlich notwendig sein, wir informieren weiter, sobald wir konkretere Informationen haben. Update 26. April: Mittlerweile hatten wir Kontakt mit den Mitarbeiterinnen in […]

Neues Projekt gefördert!

Neues Projekt gefördert!

Wir freuen uns sehr bekanntgeben zu können, dass unser Antrag auf Projektförderung bei der Stadt Wien auch dieses Jahr erfolgreich war! Es handelt sich wieder um ein Projekt im Westen Nepals, in Bajura, wo auch das Programm zur Vermeidung und Behandlung von Durchfallerkrankungen seit letztem Herbst läuft, diesmal ist es wieder ein Bildungsprojekt: Geplant ist die Fortbildung von 350 LehrerInnen, die in den Schulen im Projektgebiet unterrichten. Im vergangenen Jahr hat PHASE Nepal mit NTTI – Nepal Teacher Training Innovations fusioniert, die ein höchst erfolgreiches Konzept der Lehrerfortbildung einbringen. Eines der Probleme im nepalesischen Schulwesen ist, dass die pädagogische Ausbildung von LehrerInnen sehr gering ist – bis vor Kurzem war […]

Vortrag von Gerda Pohl am 11.9.2014

Vortrag von Gerda Pohl am 11.9.2014

Am 11. September 2014 wird Gerda Pohl einen Vortrag über die PHASE-Projekte halten. Ort: Trainingszentrum der Kleintierklinik Breitensee, Kuefsteingasse 21, 1140 Wien (Ecke Draskovichgasse) Termin: 11.9.2014, 19 Uhr Nach dem Vortrag laden wir zu einer kleinen Stärkung am Buffet ein. Wir danken Ursel und Norbert Kopf herzlich für die Möglichkeit, unsere Veranstaltungen in ihren Räumen stattfinden zu lassen!

Einladung zum Bilderabend

Einladung zum Bilderabend

Senta Vogl lädt zu einem Bilderabend ein: IM LAND DER NAMENLOSEN BERGE – WESTNEPAL Im Mittelalter flüchteten Hindus aus Indien in die Berge Westnepals. Heute leben Brahmanen und Chhetris immer noch in diesem entlegenen Gebiet. Sie sind dort arme „Bio-Bauern“, die sich kaum von ihren Ernten ernähren können und wenig Zugang zu Gesundheitsversorgung haben. PHASE arbeitet als erste NGO dort kontinuierlich über Jahre, um die Lebensbedingungen zu verbessern. Freitag, 20.Juni 19h30 Cafeteria der Pfarre Glanzing, 1190, Krottenbachstraße 120

Bericht über den PHASE-Trek durch Westnepal

Bericht über den PHASE-Trek durch Westnepal

von Senta Vogl Seit gut 2 Wochen wandere ich durch dieses wunderschöne Bauernland, das doch nicht alle seine Bewohner ausreichend versorgen kann. Unter der Leitung von Gerda Pohl und Sarah Galvin mit einer englischen Unterstützergruppe lernte ich das „Land der namenlosen Berge“ (Tichy) im fernen Westen kennen. Einige wenige Orte sind mit Kleinflugzeugen erreichbar. Ausgangspunkt für Wanderungen über mehrere Tage war für uns Talcha beim Rara See aber auch nur weil das angestrebte Kolti nicht anzufliegen war. Rara, ein heiliger See mit grünen Pinienwäldern, blau-türkis irisierendem Wasser und hohen Schneebergen dahinter, dazu blühende Bäume. Nicht der grandiose Anblick sondern die rund 3000m Höhe brachten uns zum Schnaufen. 3 Tage Trek […]

Projekt zur Vermeidung und Behandlung von Durchfallerkrankungen

Projekt zur Vermeidung und Behandlung von Durchfallerkrankungen

Durch die Förderung der Stadt Wien ist es uns auch dieses Jahr wieder möglich, ein neues Projekt in Nepal in Angriff zu nehmen. Dieses Projekt fokussiert auf das Problem Durchfallerkrankungen im Westen Nepals, einer der entlegendsten Regionen der Welt. In fünf Village Development Committees in den Bezirken Bajura und Mugu wird – im Zusammenhang mit anderen PHASE-Projekten, die in dieser Region die medizinische Grundversorgung sichern sollen – ein umfassendes Aufklärungs- und Informationsprogramm zur Vermeidung und Behandlung von infektiösen Durchfallerkrankungen durchgeführt. Das Projekt wird während der zweijährigen Laufzeit drei Mitarbeiter/innen beschäftigen: Eine/n Programmsupervisor/in und zwei Community mobilizer. Wie üblich wird das Projekt von PHASE Nepal betreut und überwacht. Dabei wird, wie […]

Kinderrechte-Projekt in Gorkha

Kinderrechte-Projekt in Gorkha

PHASE Austria konnte erneut die Unterstützung der Stadt Wien für ein Projekt in Nord-Gorkha gewinnen: Ab Dezember 2012 läuft ein zweijähriges Projekt zu Kinderrechten mit Schwerpunkt Gesundheit und Bildung in 6 VDCs in Gorkha. Das Programm besteht aus mehreren Strategien: Die Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Kindern in 6 nördlichen Village Development Committees von Gorkha wird über eine Verbesserung des Angebots an prä- und postnatalen Kontrollen sowie die Erhöhung des Bewusstseins über ihre Notwendigkeit erreicht. Zudem wird über diverse Strategien (Straßentheater, Mobilisierung von Müttergruppen) das Wissen über Grundsätze der gesunden Ernährung von Kleinkindern und die Behandlung häufiger Gesundheitsprobleme gefördert. Die Gemeinden werden in das Programm eingebunden, und das Bewusstsein über […]

Die 12 Geschworenen – GRUPPOMOBILE spielt für PHASE

Die 12 Geschworenen – GRUPPOMOBILE spielt für PHASE

Am Sonntag, 17. Juni 2012, wird die Theatergruppe GRUPPO MOBILE das Stück „Die 12 Geschworenen“ von Reginald Rose im Pfarrsaal der Pfarre St. Josef am Wolfersberg aufführen. Die Einnahmen kommen zur Gänze caritativen Zwecken zugute. Diesmal wird die Hälfte der Spenden an PHASE gehen, die andere Hälfte an ein Projekt in Rumänien/Siebenbürgen. Wir bedanken uns im Voraus bei GRUPPO MOBILE für ihren Einsatz. Termin: Sonntag, 17. Juni 2012, 18:00 Adresse: Pfarrsaal der Pfarre Wolfersberg, Anzbachgasse 89, 1140 Wien Kartenbestellung: karten@gruppomobile.at bzw. unter 01/36 80 197 Mindestspende von 15€ erbeten. Zur Stärkung wird es in der Pause ein kleines Buffet geben. Näheres zu Spielplan, Anfahrt sowie weitere Informationen sind unter www.gruppomobile.at […]

Spendengütesiegel

Spendengütesiegel

Mit 30.12.2011 wurde PHASE Austria das Spendengütesiegel (OSGS 05850) zuerkannt. Damit haben wir nun auch die offizielle Bestätigung, dass Spenden bei uns widmungsgemäß und sparsam verwendet werden. Wozu brauchen wir das? Viele Spenderinnen und Spender kennen die mit der Vereinsleitung von PHASE-Austria betrauten Menschen persönlich und schöpfen ihr Vertrauen in die sinngemäße Verwendung ihrer Spenden aus dem persönlichen Kontakt. Das Spendengütesiegel soll auch jenen Menschen, die wir nicht persönlich kennen lernen können, Sicherheit und Vertrauen bieten. Das Spendengütesiegel ist daher ab sofort auf unserer Homepage zu sehen, und wird auch in unseren Publikationen erscheinen. Weitere Informationen: www.osgs.at

Absetzbarkeit von Spenden

Absetzbarkeit von Spenden

Seit 13.12.2011 findet sich PHASE-Austria auf der „Liste der begünstigten Spendenempfänger“ des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) unter der Registrierungsnummer SO2226. Spenden, die ab diesem Zeitpunkt am Konto von PHASE-Austria einlangen, können nun von Unternehmen und Privatpersonen steuerlich abgesetzt werden. Wir freuen uns, dass wir unseren Mitgliedern, Spenderinnen und Spendern und Förderern diese Möglichkeit bieten können! Selbstverständlich hoffen wir auch, dass sich die Mühe – immerhin hat uns das Verfahren etwa ein Jahr beschäftigt – auch für PHASE-Austria und damit für die Menschen in Nepal auszahlt. Was bedeutet dies für PHASE-Austria? Die Aufnahme auf die Liste ist an verschiedene, teilweise strenge Bedingungen geknüpft. Zusätzlich zu den zwei Rechnungsprüfern wird PHASE-Austria nun […]

Honig zugunsten von PHASE Austria

Honig zugunsten von PHASE Austria

Das Jahr 2011 hat uns eine außergewöhnlich gute Honigernte beschert! Wir freuen uns sehr darüber und können daher heuer mehr Honig zu Gunsten von PHASE zur Verfügung stellen. Die Spende für PHASE verwandelt sich somit sofort in Süße im Leben des Spenders oder in ein praktisches und sinnvolles Weihnachtsgeschenk! Unser Honig wird in folgenden Sorten angeboten: „Wolfersberger Blütenhonig“ feiner Cremehonig „Weihnachtshonig“ mit einem Hauch von Zimt, Nelken und Koriander – schmeckt nach „Weihnachten“ „Wolfersberger Blütenhonig mit Ingwer“ wärmend, mit dezent-scharfer Ingwernote „Wolfersberger Blütenhonig mit Vanille“ lieblich-blumiger Geschmack Die süßen Köstlichkeiten sind erhältlich beim privaten Adventmarkt am Sa, 3.12. und So, 4.12.2011 in Wien 14., Anzengruberstr. 32 oder direkt beim Erzeuger […]

Stadt Wien fördert Bildungsprojekt in Nord-Gorkha

Stadt Wien fördert Bildungsprojekt in Nord-Gorkha

PHASE Austria wird von November 2011 bis Oktober 2014 mit freundlicher Unterstützung der Stadt Wien in Nord-Gorkha ein dreijähriges Bildungsprojekt durchführen. Die sieben Village Development Committees, in denen das Projekt stattfinden wird, gehören zu den entlegensten Gemeinden Nepals, sie liegen bis zu 8 Tagen Fußmarsch von der nächsten Straßenanbindung entfernt. PHASE Austria wird dort in Zusammenarbeit mit PHASE Nepal Frauenalphabetisierungskurse durchführen, und Aufholklassen für Kinder starten, die bisher keinen Zugang zu Schulbildung hatten. Zusätzlich sollen auch Möglichkeiten ausgelotet werden, wie die bestehenden Regierungsschulen unterstützt oder revitalisiert werden. Weitere Informationen finden sie unter Projekte. „Frauenalphabetisierung und Aufholklassen in Nord-Gorkha“, mit freundlicher Unterstützung der Stadt Wien

Jahresbericht und Jahresversammlung

Jahresbericht und Jahresversammlung

Am 19. Mai fand die jährliche Jahresversammlung von PHASE Austria statt. Neben Berichten über Projekte und Finanzen wurden heuer auch eine Adaptierung der Statuten beschlossen. (Näheres: siehe Statutenänderung) Der Jahresbericht 2010/11 ist als pdf-Version pdf-Version abrufbar.

Statutenänderung

Statutenänderung

Das Verfahren zur Aufnahme auf die „Liste der begünstigten Spendenempfänger“ des Bundesministeriums für Finanzen hat einige formale Änderungen unserer Statuten notwendig gemacht. Diese wurden in der Generalversammlung 2011 einstimmig beschlossen. Die neuen Statuten sind hier abrufbar.

Unterstützung für medizinische Versorgung in Humla

Unterstützung für medizinische Versorgung in Humla

Seit April ist PHASE Nepal auf der Plattform globalgiving.org vertreten und wirbt dort um Spenden für den Erhalt des Gesundheitspostens in Maila im Bezirk Humla (Westnepal). Maila ist einer der entlegensten Orte der Welt, 8 Tage zu Fuß von der nächsten Straße entfernt. Der nächste Gesundheitsposten liegt 60 km entfernt, d.h. mindestens zwei Tage Fußmarsch. Die Spenden sichern die medizinische Grundversorgung von 5000 Menschen. Dieses Projekt stellt qualifizierte und engagierte MitarbeiterInnen, Gesundheitserziehung, Basismedikamente und die Einrichtung zur Vefügung, um den Menschen in Maila und Umgebung eine gute medizinische Primärversorgung zu bieten. Typhus, Lepra, Verbrennungen, Wurmbefall und Zahnschmerzen sind einige der Probleme, die unsere MitarbeiterInnen behandeln. Unsere unentbehrlichen Medikamente senken die […]

PHASE Fundraising

PHASE Fundraising

Innerhalb von Europa gibt es sehr unterschiedliche Kulturen des Spendens. In England ist die „Challenge“ sehr verbreitet: Ein oder mehrere Personen setzen sich ein persönliches Ziel – Abnehmen, Mutproben, sportliche Herausforderungen – und fordern ihren Freundeskreis dazu auf, sie durch Spenden an eine bestimmte Organisation zu unterstützen, vorausgesetzt, sie schaffen ihr Ziel. PHASE worldwide organisiert im Sommer 2010 in dieser Art die „3 Peaks Challenge“, um für PHASE Spenden zu werben. 20 Leute werden innerhalb von 24 Stunden – inklusive Fahrtzeiten – die drei höchsten Berge der britischen Hauptinsel (Ben Nevis in Schottland, Scafell Pike im Lake District und Mount Snowdon in Wales) besteigen. Für PHASE Austria stellt sich Brita […]

Absetzbarkeit von Spenden

Absetzbarkeit von Spenden

In Österreich können Spenden an humanitäre Organisationen seit etwa einem Jahr abgesetzt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass die Organisation bestimmte Kriterien erfüllt, insbesondere der Einsatz der Gelder wird geprüft. Dafür muss die Organisation mindestens drei Jahre bestehen, was bei PHASE Austria erst ab Mai 2010 der Fall sein wird. Wir sind zuversichtlich, alle Voraussetzungen dafür zu erfüllen, dass Spenden an uns steuerlich geltend gemacht werden können, und werden unsere SpenderInnen weiterhin informieren. Zudem wollen wir auch das Spendengütesiegel erwerben – auch hier müssen Organisationen drei Jahre bestehen, und sich einer Wirtschaftsprüfung unterziehen. Da wir alle Voraussetzungen für das Gütesiegel erfüllen, gehen wir auch hier davon aus, dass wir unseren SpenderInnen […]

Schulabschluss in Hagam

Schulabschluss in Hagam

Im März traten 13 der 15 SchülerInnen, die erstmals in Hagam die zehnte Klasse besuchten, zum School Leaving Certificate an. 7 von ihnen haben diese Prüfung, die die Voraussetzung für jede weitere Ausbildung ist, auch beim ersten Antreten bestanden – im nepalesischen Schnitt bestehen etwa 50% der angetretenen SchülerInnen das SLC. Drei weitere SchülerInnen bestanden das SLC beim zweiten Anlauf.

PHASE Austria online

PHASE Austria online

Wir freuen uns, unseren neuen Webauftritt vorstellen zu können. Neben allgemeinen Informationen zu PHASE Austria und seinen Partnerorganisationen PHASE worldwide und PHASE Nepal finden  Sie Informationen zu Mitgliedschaft und Spenden sowie eine Bildergalerie mit Bildern aus Nepal und von unseren Projekten. Diese Seite soll vor allem auch dazu dienen, aktuelle Informationen weiterzugeben und die Reichweite von PHASE Austria zu erhöhen. Haben Sie Fragen zu konkreten Projekten oder zu Mitgliedschaft und Spenden? Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auch über Kritik und Anregungen.